ibm software group | websphere-software ® websphere business partner executive planning workshop...

Click here to load reader

Post on 05-Apr-2015

103 views

Category:

Documents

0 download

Embed Size (px)

TRANSCRIPT

  • Folie 1
  • IBM Software Group | WebSphere-Software WebSphere Business Partner Executive Planning Workshop Mai 2005 IBM WebSphere Business Partner Vertrieb und Marketing IBM Software Group 2004 IBM Corporation
  • Folie 2
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Tagesordnung des Workshops Geschftlicher berblick Diskussion ber Fragebogen Andere relevante Hintergrundthemen WebSphere-Themen zur Sammlung von Ideen und Chancen Zu nutzende Ideen Kundenstrategie Strategien fr Qualifizierung/Entwicklung/Abschluss und Untersttzung bei bestehenden Geschftschancen Langfristige Strategie Diskussion ber Service-/Lsungsentwicklung Neue Services oder Lsungen, die die aktuellen Fhigkeiten erweitern Bereich fr neue Services oder Lsungen Entwicklung und Ermglichung von Fhigkeiten Initiativen zum Pipeline-Aufbau Aktuelle Marketinginitiativen prfen Neue Bedarfserzeugungsaktivitten ermitteln Zusammenfassung und weitere Schritte
  • Folie 3
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Sample actions from a workshop 1. General issues: - send the presentation about WS to BPIBM - WS Roadmap for the next 612 monthsIBM - iSeries contact IBM - SBO case Express products USU mail to BrianIBM - Document of BLU Team to publicBP 2. Opportunity Customer A: - check with local WS Commerce Sales team a) studies from Gartner of the development of shops in total and the common go to market modelIBM b) possible contact to an consultant who could support Customer A in its planning for an eshopIBM c) check out, if there are any commerce forums in local country for customers to participate and exchange knowhowIBM - coordinate the Team Sercon, SWG, HW and Customer A to clarify the strategy for the customer and work togetherIBM - present proposal in NovemberBP 3. Opportunity Customer B: - POC IBM Portal on iSeries together with HATSSWIC/ BP - contact into iSeries, what SW is delivered for free with the HWIBM - Olap Topic perhaps discussion about Cube ViewsIBM Present proposal to customer in NovemberBP
  • Folie 4
  • IBM Software Group | WebSphere-Software WebSphere-Themen zur Sammlung von Ideen und Chancen IBM Software Group 2004 IBM Corporation Zurck zur Tagesordnung
  • Folie 5
  • IBM Software Group | WebSphere-Software 2005 ist die SMB-Chance grer und wchst schneller als Grounternehmen WebSphere-Umsatzmix verluft schrg zu Integriert/Angepasst Quellen: GSMB Finance, 2H04 GMV 2005 WW WebSphere-Middleware-Chance fr SMB (Mittl./Gro) = $5,8 Mrd. bei 5,7 % AGR Chance fr Grounternehmen = $6 Mrd. bei 4,2 % AGR Der WebSphere-Umsatzmix verluft schrg in Richtung der langsamer wachsenden Grounternehmen Einblick in den Markt: Segmentierung des SMB-Markts fr WebSphere $6 Mrd. 4,2 % AGR $1,9 Mrd. 4,2 % AGR $3,0 Mrd. 6,6 % AGR $4,6 Mrd. 8,9 % AGR Anz. der Kunden Millionen Tausende Kleinuntern. 199 Mittelstand 100 999 (Gebiet Mittlerer Markt) Groe SMB 1000+ (Gebietsfokuskunden) Grounternehmen 1000+ (Integriert/Angepasst) IBM S&D-Abdeckung: Unternehmen, die nicht von den 'Integriert/Angepasst'-Teams abgedeckt sind, werden von GSMB-Teams bernommen.
  • Folie 6
  • IBM Software Group | WebSphere-Software On Demand fhrt durch geschftliche Flexibilitt zu Erfolgen Unternehmen, die im On Demand Business schon weiter sind, erzielen bessere Geschftsergebnisse als andere Branchenmitglieder. 1,3 Punkte 1,2 Punkte 0,6 Punkte Verbesserung der Leistungsindikatoren im Branchenvergleich* Brutto- gewinnspanne ROIROA 15 Punkte Strkeres Wachstum der Ertrge *Mittlere Differenz bei der Verbesserung der Leistungsindikatoren ber 3 Jahre zwischen den fortschrittlichsten Unternehmen und deren Sektor (S&P 1500) in Nordamerika. Quelle: IBM On Demand Business Impact Research Analysis, Dezember 2004 1,8 Punkte KGV
  • Folie 7
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Warum WebSphere? Es bedeutet zustzliche ERTRGE fr SIE und Ihren Business Partner. WebSphere Services Integration Entwicklung Hosting Neue Server Speicher Prozessor-Upgrades Entwicklungs-Tools Sicherheit/DB2 Portal-Add-Ons WAS WBI Commerce Wireless Portal Websphere-Umstze sind zunchst bescheiden. Doch in den nchsten 612 Monaten knnen die Anfangsumstze durch neue Lizenzen fr Software, Services und Hardware um das 5- bis 10-fache gesteigert werden.
  • Folie 8
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Genderte Marktbedingungen kurbeln On Demand Business- Nachfrage an: Geschftliche und IT-Prioritten im Visier Wichtigste IT-Prioritten Wichtigste Geschftsprioritten Geschftsablufe rationalisieren/optimieren Mitarbeiterproduktivitt unternehmensweit ankurbeln Verbesserter Kundendienst 85 % 84 % Integration von Anwendungen BI/Data Warehouse Sicherheit 42 % 48 % Quellen: Outlook 2004: Priorities 1Q InformationWeek, Studie, Januar 2004; Merrill Lynch CIO-Befragungsergebnisse, September 2004 Wirtschaftliche Instabilitt und Globalisierung Zunehmende branchenbergreifende Konsolidierung Mehr Vorschriften und Branchenstandards Technische Tatsachen ber 80 % der CEOs sehen die unberechenbare Marktdynamik als Hauptwachstumshemmnis. Quelle: Globale CEO-Befragung von IBM, Februar 2004
  • Folie 9
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Entstehung von WebSphere: Den Weg fr Flexibilitt und Reaktionsfhigkeit ebnen Basis-HTTP-Server Java Servlet Engine Datenbank Verbindung WebSphere Performance Pack Lastausgleich Lastausgleich Caching Caching Dateireplikation Dateireplikation Anwendungs-dienste WebSphereApplicationServer Vergangenheit Punktuelle Produkte Basisanwendungsserver Gegenwart Integrierte Plattform Funktionen von Anwendungen Integration von Personen Integration von Prozessen Integration von Informationen infrastruktur Anwendungs- Beschleunigende Faktoren Integration von Prozessen Integration von Informationen Integration von Personen Integration von Anwendungen Anwendungsinfrastruktur Strategie Service-Oriented Architecture (SOA) Komponentenstrategie Geschftliche Innovation und Optimierung
  • Folie 10
  • IBM Software Group | WebSphere-Software VEREINFACHTE WebSphere-Marketing-Aussage Integrieren Personen, Prozesse und Informationen Erweitern Ihrer Reichweite Optimieren Anwendungs- infrastruktur Integration von Prozessen Integration von Informationen Integration von Personen Integration von Anwendungen Anwendungsinfrastruktur Beschleunigende Faktoren
  • Folie 11
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Business Integration ermglicht durch IBM WebSphere Integration von Personen Integration von Informationen Integration von Prozessen Integration von Anwendungen Anwendungs- infrastruktur Steigerung der geschftlichen Flexibilitt Geschftliche Innovation & Optimierung
  • Folie 12
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Ihre Geschfte als Ausgangspunkt fr einen schrittweisen Plan Automatisieren Integrieren Verbinden Optimieren bergang zu On Demand Kombinierte Anwendungen Effektivitt Interaktionen Effizienz Verbindungen Aufgaben Von groen zu kleinen Kunden, branchenspezifische Roadmaps: (Bankwesen, Finanzmrkte, Versicherung, Elektronik, ffentlicher Dienst, Einzelhandel usw.)
  • Folie 13
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Wert: Neue und bestehende Projekte im Kontext einer Vision betrachten Automatisieren Integrieren Verbinden Optimieren bergang zu On Demand Kombinierte Anwendungen Effektivitt Interaktionen Effizienz Verbindungen Aufgaben Sie sind hier Wie komme ich dort hin?
  • Folie 14
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Neues zur geschftlichen Flexibilitt Neues Modell zur Business Integration-Einfhrung Neue bernahmen zur Sttzung des Business Integration-Modells Neue Partnerschaften zur Sttzung des Business Integration-Modells Neue Tools fr Vertrieb und Schulungen SOA Self Assessment Tool SOA Integration Framework
  • Folie 15
  • IBM Software Group | WebSphere-Software Vision der Flexibilitt definieren, Roadmap ausarbeiten Richtung vorgeben Roadmap ausfhren Geschftlichen Wert erkennen Geschftsablufe modellieren Kosten/Engpsse simulieren, vorhersehen Zur Optimierung anpassen Modelle nutzen Was ist das? Wert Die geschftliche Leistung kennen Erkenntnisse, um die Leistung zu steigern Auswirkungen von nderungen ohne Risiko testen Kern: WebSphere Business Integration Modeler WebSphere-Angebote
  • Folie 16
  • IBM Software Group | WebSphere-Software 1999 2000 2001 2002 2004-2005 Einfhrung der WebSphere-Software-Reihe zum Erstellen, Bereitstellen und Verwalten Java-basierter Web- Anwendungen (Application Server & Performance Pack) WebSphere-Softwareplattform gemeinsame Entwicklungs-Tools Offene, integrierte Tool-Umgebung Eclipse, Web-Dienste, Portal, PvC Business Integration, 5 Integrationsarten, bernahme von Cross Worlds, Express- Einfhrung Marktanteil 1999 Application Server 21,7 % Business Integration 12,8 % Dynamik des WebSphere-Markts On Demand- Betriebsumgebung, Branchenlsungen, offene Serviceinfrastruktur mit SOA Marktanteil 2000 Application Server 22,1 % Business Integration 13,1 % Portal: 3,4 % Marktanteil 2001 Application Server 31,4 % Business Integration 15,5 % Portal: 7,0 % 1998 2003 Marktanteil 2002 Application Server 36,4 % Business Integration 18,2 % Portal: 19,1 % Marktanteil 2003 Application Server 41,3 % Business Integration 20,3 % Portal: 21,9 % Quelle: Gartner Application Integration, Middleware and Portals Market Worldwide, August 2002 und Mai 2004 IBM vergrert seinen Anteil auf jedem Markt, whrend die meisten anderen stagnieren oder rcklufige Zahlen haben. Joanne Correia, Gartner Dataquest, IBM continues gains in server software,7 CNET, 12. Mai 2004
  • Folie 17
  • IBM Software Group | WebSphere-Software IBMs bewhrte Erfahr